Trakehner Verband - Zuchtbezirk Westfalen
  
       Sie sind hier: Trakehner Verband / ZB Westfalen -----> Aktuelles      
Unsere aktuelle Seite

Alle für Trakehner Züchter im Zuchtbezirk Westfalen wichtigen Termine finden Sie hier.
Die Termine für die Fohlenmusterungsreise finden Sie immer hier.

 
Trakehnerjugend Westfalen 2008

Jungzüchterwettkämpfe 2008

  • Trakehner Jungzüchterwettbewerb im Rahmen der Landesschau in
    Bad Segeberg vom 07. bis 08. Juni

  • anschließend wahrscheinlich unsere Jungzüchterreise durch Schleswig-Holstein

  • Deutsche Meisterschaft der Jungzüchter in Elmshorn
    vom 13. bis 15. Juni

Die Ausschreibung erscheint in der April Ausgabe „ Der Trakehner“.

Erste Trainingseinheit: am Samstag, den 12.04.2008 um 15.00 Uhr
Münster-Handorf, Westf. Reit und Fahrschule bei Herrn Martin Plewa

Zweite Trainingseinheit: am Samstag, den 26.04.2008 um 14.00 Uhr
Gestüt Webelsgrund, 31832 Springe, Telefon 05041-2436
Gestütsleiter: Herr Rönnefarth
Schwerpunkt: Freispringen

Dritte Trainingseinheit: 10.-13.05.2008 Söderhof, Frau Lehnhardt
Fam. Dr. Lehnhardt, Hünzingen 40, 29664 Walsrode, Telefon: 05161-49036
(Lehrgang ist mit Pferd ausgebucht) für Jungzüchter
Schwerpunkt: Pferdebeurteilung und Vormustern

Vierte Trainingseinheit: am Freitag, den 30.05. und am Samstag, den 31.05.2008
in Melle und Ochtrup (genaueres wird noch bekannt gegeben)
Schwerpunkt: Pferdebeurteilung, Vormustern und Theorie

Infos: weitere Wettkämpfe, Anforderungen, Reise, Training, etc.

Andrea Fischer-Brügge
Vennweg 6
48455 Bad Bentheim
Telefon: 05924-78900
Mobil: 0173-5430115

Jungzüchter Training in Handorf
Am 12.04.2008 trainierten die Jungzüchter aus Niedersachsen und Westfalen in der Westf. Reit- und Fahrschule Münster-Handorf. Hochkarätige Referenten: Martin Plewa und Dr. H.-P. Karp erklärten in Theorie und Praxis alles zum Thema Freispringen. Vorweg sprach Martin Plewa über Sinn, Zweck, Aufbau und Ablauf des Freispringens.
Währen dann die unterschiedlichsten Pferde unter seiner Leitung durch die Hindernisgasse sprangen, sammelte Dr. H.-P. Karp die Jungzüchter um sich und erläuterte wie das freispringende Pferd beurteilt wird:
„Trab, Galopp, Vor- und Hinterhand, Rücken, Abfußen! War das eine 7,0 oder 6,5? Wenn dieses Pferd eine 7,5 bekommt, hätten wir dem davor eine 8,0 geben müssen!“
Die Diskussion war munter, selbst als eine Stute aus Karp`scher Zucht und Besitz zu beurteilen war, folgten die Jungzüchter der Aufforderung des Körkommissars kein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Es war ein hochinteressanter Nachmittag, so spannend, dass das obligatorische Gruppenfoto vergessen wurde. Wir danken Martin Plewa und Dr. H.-P. Karp nochmals für diesen lehrreichen und ereignisreichen Nachmittag.
Das nächste Mal treffen sich die Jungzüchter am 26.04.2008 in Webelsgrund.
Infos unter folgender Adresse: Andrea Fischer-Brügge, Vennweg 6, 48455 Bad Bentheim, Telefon: 05924-78900, Mobil: 0173-5430115
Trakehner Wochenende in Münster am 28. und 29. März

Mitgliederversammlung des Trakehner Verbandes mit Rahmenprogramm
Der Zuchtbezirk Westfalen war Ausrichter des Rahmenprogramms um die Mitgliederversammlung des Trakehner Verbandes am 29. März im Stadthotel in Münster.
Zum Westfälischen Abendbrot luden die Westfalen am Freitagabend in den Gräftenhof des Mühlenmuseum. Rund 90 Personen kamen, unter ihnen die Präsidentin der Persönlichen Mitglieder der Reiterlichen Vereinigung (FN), Ruth Klimke, gleichzeitig Vizepräsidentin der FN, die Richterlegende Paul Stecken, langjähriger Leiter und Motor der Westfälischen Reit- und Fahrschule und sein Nachfolger, Reitmeister Martin Plewa, längjähriger erfolgreicher Trainer der deutschen Vieseitigkeitsreiter mit seiner Frau. Auch besonders begrüßt wurde die Spitze des Trakehner Verbandes mit Ehrenvorsitzendem Gottfried Hoogen, Präsidentin Petra Wilm und den Damen und Herren des Geschäftsführenden und des Gesamtvorstandes.
Alle Teilnehmer genossen einen entspannenden Abend in uriger Umgebung mit dem vielgelobten Westfälischen Abenbrot.
Am Samstag folgte die Mitgliederversammlung im Stadthotel Münster. Nach dem Vortrag des Geschäftsberichts durch Zuchtleiter und Geschäftsführer Lars Gehrmann, stellte Professor Dr. Gerriet Müller den Jahresabschluß für Trakehner Verband und Trakehner Gesellschaft dar.Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer, den Walter Müller vortrug, plädierte er dafür den Rechnungsabschluß zu verabschieden und den Geschäftsführenden Vorstand zu entlasrten. Die Versammlung folgte diesem Antrag. Walter Müller schlug vor, die turnusgemäß auscheidende Rechnungsprüferin, Frau Dr. Elke Söchtig, wiederzuwählen, was die Mitgliederversammlung tat. Die Versammlung genehmigte weiter die vorgetragenen Haushaltsvorschläge für Verband und Gesellschaft für das Jahr 2008.
Lange Diskussion brachte das Thema Wohnsitzprinzip, das angesichts der Ausdehnung der Zuchtverbände und der weltweiten Betreuung durch sie
vorsintflutlich erschien. Der verabschiedete Lösungweg bringt hoffentlich Ruhe in unsere Reihen.
Im Rahmen der Anträge des Vorstandes zu Satzungänderungen ging es zuerst um die Verlängerung der Legislaturperiode für die Gremien. Die Versammlung beschloß die Legislaturperiode für alle Gremien mit Ausnahme des Geschäftsführenden Vorstandes auf 4 Jahre auszudehnen.
Um eine versetzte Wahl von Delegierten und Mitgliedern des Geschäftsführenden Vorstandes zu erreichen, wird der Geschäftsführende Vorstand 2009 auf 3 Jahre gewählt. Im Rahmen der Eu-Anpassung beschloß die Versammlung Änderungen für Zuchtbuchführung und Unterteilung des Zuchtbuches.
Nach der Mitgliederversammlung lud der Zuchtbezirk zum Besuch des Vollblutgestüt Hof Ittlingen in der Nähe von Werne ein. Der von Frau Leve-Ostermann, der mitbesitzerin des Gestüts und Hern Leve mit dem Gestütsleiter Jürgen Vallen vorbereitete Ablauf gab einen fundierten Einblick in die Arbeit eines der erfolgreichsten Vollblutgestüte Deutschlands. Der Star des Gestüts, Paolini v. Lando u. Prairie Darling v. Stanford und mehrere Stuten mit Fohlen von so begehrten Rennpferden, wie Shirocco, Medicean und Lomitas gefielen ebenso , wie einige schon gut eingeführte Jährlinge von Green Tune, Sakhee, Paolini, Big Shuffle, Green Tune und Medicean. Der Besuch von über 40 Trakehner Züchtern in Ittlingen war ein schöner und interessanter Abschluß der Trakehner Tage in Westfalen.

Die Bilder finden Sie hier

10. Trakehner Hengstschau

10. Trakehner Hengstschau im westfälischen Pferdezentrum in Münster - Handorf mit Hengstkörung.
weitere Infos finden Sie hier

Der 4jährige Trakehner Wallach Ascobar von Skywalker aus der ArielleII von Kostolany ist Sieger der diesjährigen Leistungsprüfung des Projekts Nurmi in Vallun.
Der im Besitz von Heidi Hecker befindliche Wallach kommt aus der Zucht von Familie Junkert in Egelsbach.
Er absolvierte die Prüfung mit der Gesamtnote 8,5 und wurde von dem westfälischen Vielseitigkeitsreiter Christoph Hecker vorgestellt.
Er trat damit in die Fußstapfen seiner Schwester Ascara J, die diese Prüfung 2003 ebenfalls unter dem gleichen Reiter gewinnen konnte.
Christoph Hecker konnte sich zusätzlich auch noch den zweiten Platz für die beste Stilbewertung des Reiters sichern.



 
8. bis 9. 2. 2008 - Trakehner Hengsttage 2008 in Münster-Handorf -- Trakehner Hengste aus ganz Deutschland
10. September 2007 - Ergebnisse Trakehner Wochenende
    Die Zusammenfassung des Trakehner Wochenendes finden Sie hier
    Die Ergebnisse der Reitpferdeprüfungen finden Sie hier
    Die Ergebnisse der zentralen Stuteneintragung finden Sie hier
   
Die Ergebnisse der Stutenleistungsprüfung finden Sie hier
    Die Ergebnisse der Landesschau finden Sie hier
    Einige Fotos des Trakehner Wochenendes finden Sie hier
8. September 2007 - Trakehner Turnier im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf

Veranstalter: Reiterverein Handorf-Sudmühle
Veranstaltungsort: Westfälisches Pferdezentrum Münster-Handorf
Nennungsschluss: 07.08.2007
Nennungen an:
Frau Kuxmann, Am Sportplatz 30
33 619 Bielefeld

Tel.: 0521 / 31 918
Vorläufige ZE:
Sa.: 1,2,3,4,5,6

Besondere Bestimmungen

- Einsätze/Nenngelder und die LK-Abgabe sind der Nennung als Scheck beizufügen bzw. bei der Anwendung von NeOn mittels Lastschriftverfahren zu entrichten.
- Für jeden reservierten Startplatz ist eine LK-Abgabe von 1,00 € mit der Nennung zu entrichten.
- In allen Prfg. dieser PLS wird die Mindestzahl von 10 Nennungen verlangt.
- Bei nichterreichen der verlangten Nennungen behält sich der Veranstalter vor, die Prfg. Nr. 1 und 2 dieser PLS zusammen zu legen.
- Veranstaltungsort:

Reitanlage des Westf. Pferdezentrums für Ausbildung und Verkauf
Sudmühlenstr. 31-35

48157 Münster-Handorf

Teilnahmeberechtigung
A. Prfg. Nr. 1 - 6 für Stammmitglieder eines in der BRD anerkannten RV auf rein gezogenen Pferden mit Trakehner Abstammung oder Pferden, die am Zuchtprogramm des Trakehner Pferdes teilnehmen. (Nachfolgend in der Ausschreibung als "Trakehner" bezeichnet)

Leistungsprüfungen der Kat. B

1. Reitpferdeprüfung o.M.
( E + 150 € , ZP)
Trakehner: 3 + 4 jähr. (nur Hengste)
Teilnehmer: alle Altersklassen,
Ausr. § 70, Richtverf. § 302 o. M.
Einsatz: 7,50 €

2. Reitpferdeprüfung o.M.
( E + 150 €, ZP)
Trakehner: 3 + 4 jähr. (nur Stuten und Wallache)
Teilnehmer: alle Altersklassen
Ausr. § 70, Richtverf. § 302 o. M.
Einsatz: 7,50 €

3. Dressurpferdeprüfung Kl. A
( E + 150 € , ZP)
Trakehner: 4 + 5 jähr.
Teilnehmer: alle Altersklassen,
Ausr. § 70, Richtv. 351, 352
Aufgabe: DA 3/1
Einsatz: 7,50 €

4. Eignungsprüfung für Reitpferde o.M.
( E + 150 €, ZP )
Trakehner: 4 + 5 jähr., sowie 6j., die nicht in Prfg. der Kat. B u./o. höher platz waren.
Teilnehmer: alle Altersklassen
Ausr. § 70, Richtverf. § 312 o. M.
Aufgabe R1
Einsatz: 7,50 € VN:10

5. Springpferdeprüfung Kl. A
( E + 150 €, ZP)
Trakehner: 4 + 5 jähr. , sowie 6j., die nicht mehr als 1x in Springpferdprfg. bzw. Spr. Kat. B u./o. höher Platz waren.
Teilnehmer: alle Altersklassen
Ausr. § 70, Richtverf. § 363,1
Einsatz: 7,50 €

6. FN-Hunterklasse 90er
(E, ZP)
Trakehner: 4j. + ält.
Reiter/Senioren
Teilnehmer: LK 4,5,6,0, je Teilnehmer zwei Pferde
Ausr. § 70, Richtverf. gem. FN Merkblatt, Höhe der Hindernisse ca. 90 cm
Einsatz: 10€

Um sich die Zeiteinteilung der Reitpferde anzugucken, klicken Sie bitte hier!

 
 
8. September 2007 - Stutenleistungsprüfung im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf - Trakehner Wochenende
Stutenleistungsprüfung am 8. September 2007

Im Rahmen des Trakehner Wochenendes (Zentrale Stuteneintragung, Stutenleistungsprüfung,
Landesschau Trakehner Zuchtstuten) planen wir eine Stutenleistungsprüfung (Feldprüfung) fürTrakehner Stuten:

Zugelassen sind Trakehner Stuten 3jährig und älter.
Die Stuten müssen nicht in die Liste der Turnierpferde der Reiterlichen Vereinigung eingetragen sein.

Reiterinnen und Reiter: Alle Altersklassen (auch ohne Turnierausweis).

Die Anforderungen: Die Stuten werden im Freispringen geprüft, in den Grundgangarten und der Rittigkeit (unter der ständigen Reiterin/Reiter) nach Anweisung der Richter vorgeritten und von den Richtern beurteilt. Den Abschluß bildet der Fremdreitertest.

Startgebühr: 30 Euro

Training Freispringen:

Am Freitag, 31.August besteht ab 18.30Uhr die Möglichkeit, die Stuten in der Großen Halle, in der auch das Freispringen am
8.September stattfindet, üben zu lassen. Rufen Sie mich bitte an, wenn Sie diese Gelegenheit nutzen wollen, damit wir wissen,
wie viele Stuten kommen. Ich darf Sie herzlich bitten, Hilfskräfte für die Übungsstunde mit zu bringen. Das habe ich
Herrn Brüggemann versprochen. Mich können Sie auch unter der Mobilnummer 0172/ 233 38 15 erreichen.

 

Meldeformulare können angefordert werden bei Hans-H. Becker, Dahlweg 5, 59 394 Nordkirchen, Telefon und Telefax: 0 25 99 7 13 46 oder o172 / 233 38 15.

 
 
 
20. / 22. 07. 2007 - Trakehner Bundestunier in Hannover
  

Trakehner aus Westfalen auf dem Bundesturnier

Großartige Erfolge der Jungzüchter, Siege und Plazierungen in Dressur und Springen.
Das Trakehner Bundesturnier in Hannover war eine sehr gute Werbeveranstaltung für das Trakehner Pferd. Vom Wetter begünstigt, fanden die Prüfungen vor großem Publikum statt. Die Erfolge für den Zuchtbezirk Westfalen können sich sehen lassen: Sie verlagerten sich in den Mannschaftswettbewerben in diesem Jahr vom Dressurquartett der Damen zu den beiden Mannschaften der Jungzüchter. Die Jungzüchter unter der engagierten Leitung von Andrea Fischer-Brügge "räumten ab" (siehe unten). Die Mannschaften in Dressur und Springen, erfreulicherweise gab es eine Springmannschaft, hatten viele Ausfälle im Vorfeld hinzunehmen.

Vorweg kommt der Glückwunsch an das Gestüt Gorlo für den dort aufgestellten Hengst Ballzauber: Im Feld der dreijährigen Spitzenhengste der Körung 2006 konnte sich Ballzauber, einfühlsam von Ellen Anger vorgestellt, hervorragend präsentieren. In der Reitpferdeprüfung gelangte der Sixtus-Sohn auf Platz 2, knapp hinter Zauberfürst, der schon mit Vorschußlorbeeren aus Bayern nach Hannover gekommen war. Die von Manfred Rüter gezogenen Hengste Hessencharme und Dorkas konnten sich leider nicht für das Finale qualifizieren. Im Championat der 3jährigen Hengste mußte Ballzauber knapp dem Lauris.Crusador xx-Sohn Krokant den Vortritt lassen und wurde 3. Ein hervorragendes Ergebnis für einen Hengst, dessen Stärke eigentlich das Springen ist. Herzlichen Glückwunsch natürlich an den Eigentümer Charren Chiacchia in den USA.

Mehr zum Trakehner Bundestunier 2007 in Hannover erfahren Sie hier.

   
 
01. 07. 2007 - Erstklassige Fohlen beim 3. Westfälischen Trakehner Fohlenchampionat im GestütGorlo,
  

Die dritte Auflage des Westfälischen Trakehner Fohlenchampionat mit Qualifikation zum Deutschen Fohlenchampionat wieder im Gestüt Gorlo durchgeführt, konnte mit mehreren Steigerungen aufwarten:

1. Es wurden mehr Fohlen vorgestellt als im letzten Jahr, insgesamt 31.

2. Die Qualität der nach vorn gestellten Fohlen war noch besser als 2006. Das bestätigten die kompetenten Richter Norbert Borgmann, Landstallmeister a.D. Dr. Gerd Lehmann und der renommierte Hengsthalter und Hengstaufzüchter Heinrich Ramsbrock.

3. Es wurden 4 Fohlen von renommierten Hengstaufzüchtern gekauft.

Mehr zum Fohlenchampionat finden sie hier

   
 
9. bis 10. 2. 2007 - Trakehner Hengsttage 2007 in Münster-Handorf -- Trakehner Hengste aus ganz Deutschland



Der ausführliche Bericht über die Hengstschau ist jetzt online:

Präsentation einzelner Hengste in Wort und Bild

Teil II

Teil III

Teil IV.

kk - Am 9. und 10. Februar 2007 fand die 2. Körung des Trakehner Verbandes in der Anlage des Westfälischen Pferdezentrums in Münster-Handorf statt. Es wurden Hengste und Reitpferde zum freien Verkauf gestellt. Von 12 Hengsten wurde nur ein Trakehner Hengst gekört und ein Vollblüter anerkannt.
Erstmals in diesem Jahr ist die Körung zusammengelegt mit der 9. Trakehner Hengstschau.
Hier ist die Zeiteinteilung mit Hotelliste und Anfahrtsbeschreibung, auch als pdf-Datei (271 KB) zum Herunterladen und Ausdrucken.

 
30. 10. 2006 - Trakehner Hengstmarkt 2006
Beim 44. Internationalen Trakehner Hengstmarkt 2006 in den Holstenhallen in Neumünster vom 26. bis 29. 10. wurden zwei Hengste aus dem Zuchtbezirk Westfalen gekört:                 -- Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern. --


Kat. Nr. 45 Elfado von Kostolany
Der elegante, positiv vom Vollblüter Roncalli XX beeinflußte Kostolany-Sohn aus der Eris VI v. Roncalli XX - Sastor kommt aus der Zucht von Axel Hörmann, Halle und aus dem Besitz von Regine Hörmann, Halle und Heidrun Brinkmann, Bad Meinberg. Der großrahmige Hengst zeichnet sich durch gute Linienführung und Schulter aus, er zeigte ein trockenes Fundament und viel Schwung und Ausstrahlung besonders in der taktreinen Trabbewegung. Der Hengst wurde über die Auktion nach Schweden verkauft.


Kat. Nr. 48 Dorkas von K2
Der blutgeprägte K2-Sohn aus der Dakota v.d. Heide v. EH. Partout zeichnete sich insbesondere durch viel Adel und ein überragendes Freispringen aus. Er gefiel mit gutem Schritt und trockenem, klarem Fundament. Manfred Rüter aus Dorsten ist Züchter und war Aussteller dieses Hengstes.

 
20. 10. 2006 - Jungzüchtertreffen auf dem Trakehner Hengstmarkt 2006
   Die Jungzüchter haben sich in diesem Jahr etwas Besonderes für den Trakehner Hengstmarkt in Neumünster ausgedacht.

Im Jugendraum, der in der Nähe des Stallbüros zu finden ist, wird dieses Jahr zum ersten Mal von Jungzüchtern für Jungzüchter ein kleines Programm angeboten, hier ist der Zeitplan, mehr...

 
 
28. 9. 2006 - Jahresausklang in der Klosterpforte


Am Samstag, 2. Dezember 2006, 18.00 Uhr, treffen sich die Trakehner Züchter, Reiter und Freunde des Trakehner Pferdes in Westfalen zum traditionellen Jahresausklang in der Klosterpforte in Marienfeld. Alle Mitglieder des Zuchtbezirks erhalten im November Einladungen mit dem Programm. Gäste aus anderen Zuchtbezirken sind herzlich willkommen, dann bitte bei Hans Becker, Telefon: 02599/1346 anmelden.

Dr. Hans H. Becker

 
8. 8. 2006 - Trakehner Fohlen im Endring beim Deutschen Fohlenchampionat
   Am 5. und 6. 7. 2006 fand in Lienen das Finale des Deutschen Fohlenchampionats statt.

Dabei erreichte ein Fohlen aus dem Zuchtbezirk Westfalen den Endring. Das Stutfohlen von Lowelas aus der Gone with the Wind, gezogen von Jane Paulicka aus Melle, kam auf den 9. Platz der Gesamtwertung, mehr...

 
 
8. 8. 2006 - Trakehner Bundesturnier in Hannover vom 21. bis 23. 7. 2006
  

Das Trakehner Bundesturnier mit Fohlenauktion fand in diesem Jahr wiederum im Reiterstadion in Hannover statt. Mehrere Reiter aus Westfalen waren mit ihren Trakehnern erfolgreich, der Zuchtbezirk stellte außerdem die drei teuersten Fohlen bei der Auktion.

Der ausführliche Bericht von Dr. Hans H. Becker ist online, mehr...

Hier sind alle Ergebnisse komplett zum Download als .pdf (309 KB ext. Link).

     
 
4. 8. 2006 - Trakehner Fohlenchampionat und Brenntermin am 2. Juli - Trakehnergestüt Gorlo
   Am 2. 7. 2006 fand im Trakehnergestüt Gorlo in Melle das 2. Westfälische Trakehner Fohlenchampionat mit Qualifikation zum Deutschen Fohlenchampionat in Lienen und der zweite Brenntermin statt.

Die vorgestellten Fohlen demonstrierten eindrucksvoll mit viel Typ, Ausdruck und Bewegungsqualität den hohen Stand der Trakehner Zucht im Zuchtbezirk Westfalen.

Vorstellung der Stutfohlen

Vorstellung der Hengstfohlen
 
 
24. 6. 2006 - Zentrale Stuteneintragung in Reichshof-Hunsheim
   Bei unserer 2. Zentralen Stuteneintragung wurden wie im Vorjahr viele erstklassige Stuten vorgestellt,
hier ist der Bericht mit allen Ergebnissen....
 
 
27. 5. 2006 - Zwei interessante Fohlenmusterungstermine

Im Mai 2006 gab es zwei weitere bedeutende und interesssante Fohlenmusterungstermine in Reichshof und Ochtrup, mehr...

 
14. 5. 2006 - Zentrale Stuteneintragung in Steinhagen
   Bei unserer Zentralen Stuteneintragung wurden wie im Vorjahr viele erstklassige Stuten vorgestellt bei geringer Gesamtzahl,
hier ist der Bericht....
 
 
30. 4. 2006 - Erster Fohlentermin 2006: Trakehnergestüt Gorlo
   Am 30. 4. 2005 fand im Trakehnergestüt Gorlo in Melle der erste Brenntermin dieses Jahres mit Nachzuchtschau des Hengstes "Blitz und Donner" statt.

Es wurden 12 Fohlen gemustert, von denen 11 von diesem Hengst stammten. Insgesamt eine eindrucksvolle Präsentation der Vererbungskraft des Lehhndorff's-Sohnes, mehr...
 
 
26. 4. 2006 - Trakehner Frühjahr-Meeting 2006 - 22. bis 23. 4. in Wickrath
  
Das Trakehner Frühjahrsmeeting - zum zweiten Mal auf der Anlage des Rheinischen Pferdestammbuchs in Mönchengladbach-Wickrath - war ein voller Erfolg.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf den Seiten des Zuchtbezirks Rheinland zur Körung und zum Freispringcup.

 
 
3. 4. 2006 - Bundesversammlung Kreuth - Dr. Hans H. Becker in den Vorstand gewählt

kk/ Bei der diesjährigen Trakehner Bundesversammlung am 1. April auf Gut Matheshof im niederbayrischen Kreuth wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand des Trakehner Verbandes gewählt.

Unsere 1. Vorsitzende Petra Wilm hatte keinen Gegenkandidaten und wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Ebenso wurde Hans-Werner Paul als 1. Stellvertreter bestätigt, der von 75 Delegierten 70 Stimmen gewinnen konnte - ein überwältigender Vertrauensbeweis.

Walter Müller, Seligenstadt, trat nicht mehr an und wurde mit "Standing Ovations" verabschiedet. So gab es bei der Position des 2. Stellvertreters -traditionell zuständig auch für die Finanzen- einen Wechsel: Jürgen Hanke aus Hameln, Bezirksvorsitzender des Zuchtbezirks Niedersachsen-Hannover, konnte sich gegen Hubertus Poll mit breiter Mehrheit durchsetzen.

1. Beisitzer wurde Prof. Gerriet Müller, em. Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt, stellv. Zuchtbezirksvorsitzender in Hessen und Webmaster der Seite des Zuchtbezirks Hessen.

2. Beisitzer wurde unser Zuchtbezirksvorsitzender Dr. Hans H. Becker, der gegen Hubertus Poll antrat und mit deutlicher Mehrheit gewann. Wir gratulieren ganz herzlich. Der ehemalige Zuchtbezirksvorsitzende des Rheinlandes Ulrich Greving stand auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Vorstandswahl zur Verfügung.

Bei einer Sitzung des Geschäftsführenden Vorstands wurde Herr Albrecht Warnecke als neues Mitglied der Eintragungskommission für Stuten gewählt, Ersatzmitglied wurde Gisela Gunia. Zur neuen Bundesjugendbeauftragten wurde Ulrike Sahm gewählt, sie löst die langjährig in diesem Amt tätig gewesene Gina Hanke ab.

 
26. 2. 2006 - Bezirksversammlung und Wahlen

  
 


kk - Am 26. 2. 2006 fand unsere Bezirksversammlung statt mit den turnusmäßig alle 3 Jahre anstehenden Wahlen des Bezirksvorsitzenden, der Delegierten und der Ersatzdelegierten. Um das Amt des Vorsitzenden kam es in diesem Jahr zu einer Kampfkandidatur. Dieter Pothen, Haltern, trat gegen den Amtsinhaber Dr. Hans H. Becker an. Dr. Becker konnte sich jedoch mit relativ knapper Mehrheit (41 zu 35 Stimmen - 3 Enthaltungen) gegen ihn durchsetzen. Er konnte danach das gesamte von ihm vorgeschlagene Team durchbringen.
Dr. Hans-Peter Karp, Ochtrup, übernahm das Amt des 1. Stellvertreters von Erhard Schulte, Jane Paulicka, Melle wurde 2. stellvertretende Vorsitzende für Bernd Berge.
Ansonsten wurde ein komplett neues Team aufgestellt: Delegierte sind jetzt Andrea Fischer-Brügge, Bad Bentheim, Heidi Hecker, Höxter, Ulrich Gorlo, Bielefeld, Ursula Kuxmann, Bielefeld und Manfred Rüter, Dorsten.
Als Ersatzdelegierte traten neu an: Heinrich Jürgen Brinkmann, Bad Bentheim, Siegfried Dibowsky, Hamm und Friedrich Isaak, Soest. Näheres und alle Adressen hier...

 
11. 2. 2006 - Trakehner Hengstschau 2006 in Münster-Handorf -- Trakehner Hengste aus ganz Deutschland - Update -
   

kk - Am 11. Februar 2006 fand die 8. Trakehner Hengstschau in der Anlage des Westfälischen Pferdezentrums in Münster-Handorf statt (Programm als .pdf). Die Veranstaltung war ein beeindruckender Querschnitt der Trakehner Zucht bezüglich Leistungsbreite und Zuchtfortschritt. Vom 2005 frisch in Neumünster gekörten Junghengst über vielversprechenden Nachwuchs der Jahrgänge 2002 und 2001 bis zum routinierten, hoch erfolgreichen Sportpferd in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit war alles dabei - muskulöse Sportler ebenso wie elegante Hengste mit bestem Trakehner Typ. Leider waren wegen der winterlichen Witterungsverhältnisse einige Hengste verhindert, ingesamt 7 von 52 gemeldeten Hengsten waren nicht erschienen.

Wie angekündigt standen im Mittelpunkt der Schau die Bundeschampions 2004 und 2005, Kaiserkult bzw. Kaiserdom, die ein glänzendes Finale mit stehenden Ovationen lieferten. Diese gab es auch für Eva Zieglwalner, die den Hengst Kapriolan mit gewohnter Präzision und Perfektion vorstellte und die für ihre Leistungen im Dressursport aus der Hand von Ruth Klimke das goldene Reitabzeichen der FN erhielt.
Erwähnt werden muß auch der strahlende Sieger 2005, Herzensdieb, der Springstar Heops, der Weltmeister Grafenstolz, der dänische Dressurheros Kaiser Wilhelm, der brillant vorgestellte Rapphengst Insterburg, der in der schweren Klasse weit geförderte Charly-Chaplin-Sohn Polarzauber unter Nicole Kochskämper, die Siegerhengste K2 und Le Rouge sowie nahezu der komplette Körjahrgang 2005. Positiv zu vermerken war, daß die gerade 3 Jahre alt gewordenen Remonten durchweg altersgerecht vorgestellt wurden, trotzdem war die hohe Qualität besonders bezüglich der Grundgangarten klar erkennbar und die z. T. faszinierende Aussstrahlung dieser Nachwuchshengste in keinem Fall beeinträchtigt.
Die Nachwuchshengste Pricolino und Blitz und Donner gefielen durch ihre Vorstellung ebenso wie durch die gezeigten ersten Fohlen, die in bestem Trakehner Typ stehen. Das Fohlen von Blitz und Donner aus einer Pardon Go-Mutter zeigte eine besonders raumgreifende großartige Galoppade. Last but not least wurden mit Sheik Mandu ox, Benedict AA und den Vollblütern Esteban XX und Zöllner XX einige besonders qualitätvolle Spezialbluthengste gezeigt.

Hier ist der Kommentar von Erhard Schulte und die Präsentation einzelner Hengste in Wort und Bild -- Teil II -- Teil III.

 
5. 2. 2006 - Insterburg auf unserer Sportseite
  


Insterburg haben wir in unserer Sportseite mit den besten Sportpferden unter den gekörten Hengsten aus unserem Zuchtbezirk aufgenommen. Nach Mitteilung der Hengststation Kretschmer, Warendorf-Milte, steht er in diesem Jahr den Züchtern über Frischsamen zur Verfügung.

 
 
24. 10. 2005 - Julius Paulicka mit Palamé im Bundeschampionat Warendorf platziert
  

Julius Paulicka errang mit der Stute Palamé von Guter Planet als einziger Trakehner einen Platz in der Vielseitigkeit der 6-Jährigen.
Schon beim Trakehner Bundesturnier machten die beiden auf sich aufmerksam.

Lesen Sie mehr auf den Seiten des Zuchtbezirks Rheinland.

     
 
19. 10. 2005 - Aus westfälischer Trakehner Zucht: Blue Velvet überlegene SLP-Siegerin in UK

sch/ Bereits im Fohlenalter verliebte sich die englische Trakehner Züchterin Sian Reade vom Bluewood Stud in die Monteverdi-Tochter Blue Velvet. Im Februar dieses Jahres besuchte sie die Zuchtstätte von Juray und Jane Paulicka im westfälischen Melle erneut: Blue Velvet präsentierte sich eindrucksvoll unter dem Reiter. Im Juli wurde man dann einig: Die vierjährige Prämienanwärterin aus der zuchtbewährten Blueberry Hill v. Kostolany wechselte kurz darauf auf die englische Insel. Anläßlich der jährlichen TBF-Schau in Addington am 24. und 25. September absolvierte sie schließlich ihre Leistungsprüfung. Mit der Gesamtnote von 8.75 und jeweils 9.5 für die Teilnoten Rittigkeit und Grundgangarten stand sie als Siegerin im Mittelpunkt. Die eindrucksvolle Vorstellung unter Carrie Hart wurde auch mit dem Titel des Reserve Supreme Champions der Gesamtschau belohnt.
Auf dem zweiten Rang mit der hohen Gesamtnote von 7.95 eine Tochter des im Gestüt Sommerlade stationierten Prämienhengstes Herzkristall: Bluewood Ulrika überzeugte durch höchste Rittigkeit mit besonders vornehmen Manieren und hohem Gleichgewicht.
Beide Qualitätsstuten sind nun Prämienstuten im Stutbuch der TBF.

 
19. 10. 2005 - Eichenhof in Sport und Zucht erfolgreich
  


Der Eichenhof war in Sport und Zucht erfolgreich, Erhard Schulte berichtet:

Eva Zieglwalner hat das goldene Reitabzeichen erhalten, dazu mit Kapriolan, Harlem und Acardi Z mehrere Erfolge im Dressursport bis zur schweren Klasse vorzuweisen, einige davon auch beim Trakehner Bundesturnier.

Außerdem wurde am 24. 6. der erste Fohlenjahrgang des Hengstes Patmos gemustert, er brachte durchweg Fohlen von überdurchschnittlicher Qualität. Einige Fohlen stellen wir hier vor, mehr...

  
 
17. 9. 2005 - Fohlenmusterungstermine Gestüt Sommerlade
  

Am 17. September erlebten wir erneut einen interessanten Fohlenmusterungstermin auf dem Gestüt Sommerlade im oberbergischen Reichshof-Hunsheim. 22 junge Fohlen wurden der Kommission vorgestellt, die sich noch besser als beim ersten Termin präsentierten, mehr...

Schon ungewöhnlich früh im Jahr fand - als unser erster Musterungstermin 2005- der erste Fohlentermin auf dem Gestüt Sommerlade statt. Es wurden 33 Trakehner Fohlen, sämtlich aus dem Besitz des Gestütes, der Fohlenkommission vorgestellt, die Mehrzahl von den Hengsten Donaufischer, Hibiskus und Königsmarck. Hier ist der ausführliche Bericht von diesem interessanten Termin, mehr...